Sinnvollerweise.de
Sinnvolle Sprüche, Gedichte, Zitate und Texte - seit 2002

 
Sprüche - Gedichte - Glückwünsche - Reden - Einladungen - Fürbitten - Lieder - Danksagungen - Sonstige Texte

Geburtstag - Weihnachten - Ostern - Hochzeit - Trauer

Trost Sprüche

Dein Dunkel wird sich lichten
so wie der Nebel steigt
an einem Herbstmorgen.
Was jetzt noch von Angst verschleiert ist,
wird sichtbar werden
blau und golden
wie der Septemberhimmel.




Großes Geheimnis:
Was Du verloren hast
ist nicht für immer verloren.
Was Du loslassen musstest
wird Dir auf neue Art geschenkt,
neu und anders.
Der Schmerz wird bleiben
aber er wird verwandelt
und er wird Dich verwandeln.




Lass Dich in den Arm nehmen,
ganz fest,
lehn Dich an
und weine.
Das tut gut und muss sein.

Lass Dir den Rücken stärken
Ganz fest
Lehn Dich an
Und nimm Kraft mit
Das brauchst Du jetzt.




Mein Kind,
lass dich fallen
wie in eine weiche Daunendecke,
wie in dein altes Kinderbett,
wie in den Arm deiner Muter.
Mein Kind,
weine und schreie,
Du darfst das jetzt,
das Elend ist groß.
Wenn Du am tiefsten Punkt angekommen bist,
lass dich trösten,
Du brauchst das jetzt,
der Trost ist dir sicher.




Wenn die Nacht sehr dunkel ist,
wenn Du nicht mehr weiter siehst
als höchstens bis zum nächsten Schritt,
wenn Du keine Lampe findest
und Du Angst hast zu fallen,
dann komm und lass Dich aufrichten.
Ich bin da und warte auf Dich.




Nichts dauert ewig.
Aber der schreckliche Augenblick kann sein wie eine Ewigkeit.
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels.
Aber Du siehst es nicht.
Jede Nacht hat einmal ein Ende.
Aber jetzt ist es Dir kalt.
Ich kann Dich nicht trösten.
Aber ich kann da sein und auf Dich warten.




Trost der Wälder:
Wir sind da, es gab uns schon
lang bevor ihr Menschen Kummer hattet.
Wir wissen viel
vom gemeinsamen Wachsen im gegenseitigen Schutz,
vom Sturm, der uns zerstören will,
wir wachsen weiter in Vielfalt
und schaffen Luft zum Atmen
für andere Geschöpfe.




Du bist stark,
auch wenn Du es gerade nicht spürst.
Du bist klug,
auch wenn Du es gerade nicht weißt.
Du bist gut,
auch wenn Du es gerade nicht glaubst.




So wie die Christrose
mitten im Winter blüht,
so wünsche ich Dir die Hoffnung,
dass alles gut wird.
So wie die Schneeglöckchen
im Februar aus der Erde sprießen,
trotz Schnee und Kälte,
so wünsche ich Dir die Hoffnung,
dass alles gut wird.
So wie die Rose
im Frühling ihre Knospen zaghaft in die Lüfte streckt,
so wünsche ich Dir die Hoffnung,
dass alles gut wird.




Erst, wenn Du schwach bist,
wirst Du spüren,
dass in Dir eine ganz große Kraft steckt.
Sie ist da
und wartet
und wird Dir helfen.






Mehr poetische Texte:

Freche Sprüche
Motivation Sprüche
Sarkastische Sprüche
Abschiedssprüche

 

 
Startseite - Selbst Texte einreichen - Diese Seite verlinken - Nutzungsbedingungen - Impressum