Sinnvollerweise.de
Sinnvolle Sprüche, Gedichte, Zitate und Texte - seit 2002

 
Sprüche - Gedichte - Glückwünsche - Reden - Einladungen - Fürbitten - Lieder - Danksagungen - Sonstige Texte

Geburtstag - Weihnachten - Ostern - Hochzeit - Trauer

Vatertag Gedichte

Papa ist heute der Größte
an seinem Ehrentag.
Er darf heute mal ganz
er selber sein.
Er darf Stunden Zeitung lesen.
Fußball gucken mit großen Augen
und stundenlang das Auto saugen.
Wir werden ihn nicht stören,
wenn er ins Schwärmen kommt,
bei seinem Lieblingsfilm.
Papa ist heute der Größte
und Morgen,
Morgen ist ein neuer Tag.


Himmelfahrt

Papa steht ohne Murren
heute mit den Hühnern auf,
verlässt das Haus im Dauerlauf,
denn seine Freunde warten.
Die Party steigt
in Nachbars Garten.
Rockmusik dröhnt durchs Haus,
vorbei ist es mit der Ruh
und Mama hält sich die Ohren zu.
Männer haben zum Feiern einen Grund
und die Stimmung erreicht den Höhepunkt.
Nun tanzen sie augelassen
zwischen Rosen und Klee.
Man traut seinen Augen nicht,
selbst Tante Frieda entlockt es ein Lachen,
was Männer doch für Sachen machen.
Einmal im Jahr sind sie wie Kinder
und am nächsten Tage hundemüde.


Der Ausflug

An Himmelfahrt,
da muss ich raus.
An Himmelfahrt
halt ich es zu Hause nicht aus.
Alles drängt
zur nächsten Kneipe,
wo Männer unter Männern sind.
Dort schmeckt das Bier.
Dort findet man
einen schattigen Platz
und jemand,
mit dem man reden kann.
Die Rostbratwurst,
das Bier vom Fass,
ein Stück Himmel
vor der Haustür,
am Vatertag für uns,
dass lieben wir.


Hallo Papa

Hallo Papa,
Du bist ja so komisch drauf.
Lachst Du mich an,
oder lachst Du mich aus?
Dein Hemd sitzt schief
und auch der Kragen.
Hallo Papa,
ich werde mal Mama fragen.
Aha, jetzt weiß ich es
warum,
Du kommst von einer Himmelfahrt.
Na, dass muss ganz schön weit sein.
Da kann man schon mal aussehn.
Und Witze machen sie da oben,
mich wundert gar nichts mehr.


Am Vatertag

Am Vatertag
bekommt Papa einmal frei.
Am Vatertag
ist es uns einmal einerlei.
Ob er sich sein
Bierchen schmecken lässt,
ob er mal faul
im Garten sitzt
oder mit seinen Freunden
drüben im Freibad schwitzt.
Am Vatertag,
da geht es lustig zu.
Da bleibt
kein Auge trocken
und wenn ich einmal groß bin,
werde ich wie er die Bude rocken.


Lustige Gesellschaft

Auf den Straßen,
da wird es heute eng.
Die Männerwelt,
sie lässt den Wagen stehen
und steigt auf Räder,
oder Wägen um.
Bahnt sich singend einen Weg
in den lauen Frühlingstag.
Ein flotter Spruch,
ein kühles Bier,
es gibt keinen,
der das nicht mag,
der sich nicht noch
einmal jung und glücklich fühlt,
heute am Vatertag.


Macht Platz

Macht Platz
der Männerschar,
ihr gehört heute die Welt.
Am Vatertag,
einmal im Jahr
tun sie, was ihnen
so gefällt.
Macht Platz
der Männerschar,
sie lässt sich nicht stoppen.
Am Vatertag
ist nichts, wie es vorher war.
Zieht nur munter weiter,
Morgen ist die Himmelfahrt
vorüber - leider.





Mehr poetische Texte:

Gedichte Freundschaft
Kurze Liebesgedichte
Gedichte zum Jubiläum

 

 
Startseite - Selbst Texte einreichen - Diese Seite verlinken - Nutzungsbedingungen - Impressum