Sinnvollerweise.de
Sinnvolle Sprüche, Gedichte, Zitate und Texte - seit 2002

 
Sprüche - Gedichte - Glückwünsche - Reden - Einladungen - Fürbitten - Lieder - Danksagungen - Sonstige Texte

Geburtstag - Weihnachten - Ostern - Hochzeit - Trauer

Gedichte Sehnsucht

Mein lieber Schatz, Du fehlstso sehr
Ohne Dich ist's kalt und leer
Die Sonne dunkel, scheint nicht mehr
Nach Deiner Näh' ich mich verzehr'

An Deiner Seite möcht' ich sein
Wenn Du nicht da, bin ich allein
Mein Herz ist traurig und nicht rein
Ich fühl mich einsam und so klein

Mit Dir möcht' ich ewig gehen
An Deiner Seite immer stehen
In Deine Augen liebend sehen
Mein Leben soll sich um Dich drehen



Oh Einsamkeit, lass mich in Ruh'
Allein weiß ich nicht, was ich tu'
Die Traurigkeit fällt über mich
Bitte lass mich nicht im Stich

Mein Herzelein, das schreit und weint
Wann sind wir endlich wied' vereint?
Wann werden wir uns wiedersehen?
Zusammen durch das Leben gehen?

Ich brauche Dich an meiner Seite
Ich halt's nicht aus - Distanz und Weite
Deine Nähe brauche ich
Du weißt genau, ich liebe Dich



Sie weinte bitt're Sehnsuchtstränen
Nichts als ihn konnt' sie erwähnen
Um ihn hat es sich nur gedreht
Doch Liebe längst schon weggeweht

Die Zweisamkeit bereits vorbei
Wenn er doch wieder bei ihr sei
Dann könnte sie bald wieder lachen
Gemeinsam schöne Dinge machen

Doch er hat sie schon lang vergessen
Nicht so wie sie von Lieb' besessen
And're Wege wird er gehen
Kann ihre Trauer nicht verstehen

So sitzt sie da, allein gelassen
Und liebt so sehr, kann ihn nicht hassen
Obwohl er sie nicht mehr besucht
Mit and'ren Frauen er's versucht

Das arme Mädchen weiß nicht weiter
Regen und nicht sonnig heiter
Und Dunkelheit legt sich um's Herz
Fühlen kann sie nur noch Schmerz



Ich sitz' allein im Trauergarten
Kann nicht mehr lange auf Dich warten
Brauche Deine Nähe schnell
Dann wird mein Leben wieder hell

Ich möcht' in keiner Krise stecken
Kann mich niemand auferwecken?
Im Herzen hört man Schreie - stumm
Bin ich verliebt oder nur dumm?

Denken kann ich nur an Dich
Doch Wiederseh'n ist nicht in Sicht
Du bist nicht da - ich bin allein
Doch würd' ich so gern bei Dir sein

Kannst Du mir meinen Wunsch erfüllen?
Dass sehnsücht'g ich muss nicht mehr brüllen?
Komm her zu mir, Du fehlst mir sehr
Sodass mein Leben mir fällt schwer



Ohne Dich kann ich nicht lachen
Nur Du mein Feuer kannst entfachen
Mein Herz mit roter Farbe streichen
Dass ich dem Kummer kann entweichen

Alleine Du gibst Hoffnung, Mut
Was man allein für Liebe tut
Für niemand and'ren würd' ich weinen
Entkommen Hürden, großen Steinen

Durch Deine Nähe kann ich mehr
Als je geträumt, gewünscht so sehr
Du füllst mein Herz mit Kraft und Fried'
Noch nie hab ich so sehr geliebt.





Mehr poetische Texte:

Gedichte Herbst
Gedichte Ruhestand
Gedichte Sommer
Gedichte Umzug

 

 
Startseite - Selbst Texte einreichen - Diese Seite verlinken - Nutzungsbedingungen - Impressum