Sinnvollerweise.de
Sinnvolle Sprüche, Gedichte, Zitate und Texte - seit 2002

 
Sprüche - Gedichte - Glückwünsche - Reden - Einladungen - Fürbitten - Lieder - Danksagungen - Sonstige Texte

Geburtstag - Weihnachten - Ostern - Hochzeit - Trauer

Gedichte Neuanfang

Mein Leben brachte so viel Schmerz
Hab' nicht geachtet auf mein Herz
Angst, man würde mich einengen
Lieber alles schnell verdrängen

Zu lang' versuchte ich's mit Drogen
Hab' mich dabei nur selbst belogen
Wollt' die Wahrheit nicht erkennen
Probleme nicht beim Namen nennen

Im Kopfe war ich nicht mehr klar
Das Hochgefühl, das war nicht wahr
Substanzen flossen durch mein Blut
In dem Moment tat es so gut

Wahrgenommen nur verschwommen
Konnte nicht genug bekommen
High sein war mein' Lebenskraft
Viel mehr hab' ich so geschafft

Und plötzlich wurde mir ganz klar
Dass ich von außen nur auf's Leben sah
Alles, was ich tat, war Lüge
So machte ich schon bald Entzüge

Inzwischen bin ich wieder clean
Werd' vor Problemen nicht mehr flieh'n
Den Neubeginn werd' ich nun starten
Werd' auf Rettung nicht mehr warten

Denn ich allein muss können leben
Ohn' dass and're Hilfe geben
Ins Leben ganz neu steigen ein
Ohne Drogen frei zu sein



Mein Mann hat eine neue Frau
Dem Leben ich nicht mehr vertrau'
Allein gelassen die Familie
Den Klaus und mich und die Cäcilie

Es fällt nicht leicht, ohn' ihn zu sein
Doch mit den Kindern nicht allein
Wir werden fest zusammenhalten
Uns völlig neu als Mensch entfalten

Das Letzte, was wir werden tun
Ist aufzugeben, auszuruh'n
Wir werden einfach neu beginnen
Auch wenn mal die Tränen rinnen

Und neue Liebe werd' ich finden
An neu' Erfahrungen mich binden
Denn nicht vergessen sollte man
Ein Ende ist ein Neuanfang



Und wenn das Leben liegt in Scherben
Verschwende kein' Gedank' ans Sterben
So zähl' nicht alles Schlechte auf
Nicht zuseh'n bei des Lebens Lauf

Du musst sammeln Deine Kräfte
Dir eingestehen Deine Rechte
Versuch' zu sehen: Du bist wichtig
Kein Mensch, nicht Du, macht alles richtig

Und doch gibt's vieles zu erreichen
Nicht durch Erinnerung zu streichen
Viel mehr 'was Neues zu erschaffen
Steh' auf, versuch' Dich aufzuraffen!

An all das Gute sollst Du glauben
Dich nicht der eig'nen Freiheit b'rauben
Nimm Dein Leben in die Hand
Und neu' Gesicht wird Dir bekannt

Erfahrungen mit and'ren tauschen
Roten Schlummerliedern lauschen
Alle Türen stehen offen
Nicht verzweifeln, sondern hoffen!



Nach langer Zeit hab' ich gelernt
Von Wahrheit bin ich weit entfernt
Auf andere ganz stark vertraut
Nichts Eigenes mir aufgebaut

Doch heute möcht' ich endlich wissen
Ob altes Leb' ich würd' vermissen
Vielleicht würd' ich vor Freude strahlen
Wenn endlich ich treff' eig'ne Wahlen

So werd' ich mich nun neu entfalten
Den Tagesablauf selbst gestalten
Einfach tun, was mir gefällt
Was glücklich macht, den Tag erhellt.





Mehr poetische Texte:

Gedichte zum neuen Heim
Gedichte Einschulung
Gedichte Winter
Abschied Kollege

 

 
Startseite - Selbst Texte einreichen - Diese Seite verlinken - Nutzungsbedingungen - Impressum